Newspaper Articles | Zeitungsartikel

Artikel im Halima Magazin 2015

 

"Wenn die Sinnlichkeit des Orientalischen Tanzes auf das Feuer des Tangos trifft"

Bei Interesse bitte eine Email schreiben. 

 

Den Unterschied zwischen Beiden, habe ich im Halima Magazin beschrieben. Doch als ich den Artikel wieder gelesen habe stach mir ein Abschnitt besonders ins Auge. Die Frage war, "Weshalb Tanzen wir"? In meiner heutigen Ansichtsweise ist dass das eigentlich Interessante. 

 

Weshalb wir tanzen, ist für jede Person verschieden. Der Tanz ist schon lange mit dem Menschen verbunden und hat die unterschiedlichsten Bedeutungen. Menschen tanzten aus Lebensgefühlen heraus, was sich bis heute nicht verändert hat. Viele gehen dem Tanz als lustvolles Hobby nach um sich beispielsweise nach einem langen Arbeitstag zu entspannen. So steht verständlicherweise der «Spassfaktor» oftmals im Vordergund. Wir können als Hypothese aufstellen, dass uns die Lust sich zu bewegen, sich gut zu fühlen und sich in der Bewegung besser kennen zu lernen uns zum Tanzen anregt. Je nach Kultur und Persönlichkeit, werden wir einen für uns passenden Stil entdecken. 

 

Auch ist die Musik massgebend für die Bewegungen und die Gefühlswelt, die sie in den Tanzenden verursacht, und somit für das Zusammenspiel von Körper, Bewegung, Ausdruck, Musik und Rhythmus. 

 

Wenn wir also Tanz als Ganzes interpretieren, dann sind für mich die nachstehenden Zitate, wundervolle Beschreibungen.

"While I dance I can not judge, I can not hate, I can not separate myself from life. I can only be joyful and whole. This is why I dance." - Hans Bros

”The body says what words cannot.” - Martha Graham

”Dance is the hidden language of the soul.” - Martha Graham

“To dance is to be yourself. Larger, more beautiful, more powerful. This is power on earth and it is yours for the taking.” - Agnes de Mille

“We dance for laughter, we dance for tears, we dance for madness, we dance for fears, we dance for hopes, we dance for screams, we are the dancers, we create the dreams.” - Author Unknown


Photo © DNI Tango
Photo © DNI Tango

Von Januar bis März 2016 wurde das Stück in Buenos Aires aufgeführt in welchem gekonnt Tanz (Tango&Zeitgenössischer Tanz) und Theater gemischt wurden. Mit Dana Frigoli und Sergio Falcon waren zwei Direktoren am Werk, die mit Grenzen spielten und eine Kreation geschaffen haben, die mit Tiefgründigkeit aufwartet.

 

Den Trailer zur Show findest du hier.

 

Es erschienen diverse Artikel zu diesem Stück. Hier einige wenige davon:

http://martinwullich.com/

 

www.alternativateatral.com

 

www.melografias.com.ar

 


Photo © Martin Schmitt
Photo © Martin Schmitt

Show "Tanz durch den Orient – eine orientalische Nacht"

Giessener-Zeitung, Pohlheim, Deutschland, Juni 2015

 

 

"Lya Elcagu ist der dritte Stargast an diesem Abend. Ursprünglich aus der Schweiz, lebt sie nun in Argentinien. In ihrer Darbietung vereint sie gekonnt Tango und Orientalischen Tanz."


Photo © Simon Dellenbach
Photo © Simon Dellenbach

6. Oriswiss - Vorprogramm

Hagalla Magazin, Autorin: Melanie Dellenbach, Deutschland, März 2012

 

"Lya Elcagu zeigte uns einen wunderschönen Kerzen-leuchtertanz (Raks Shamadan). Besonders hat mir das wunderschöne hellblaue Kostüm gefallen und die tolle Ausstrahlung der Tänzerin. Das Highlight der Auf- führung war ein sexy Bodenpart." 


Photo © Simon Dellenbach
Photo © Simon Dellenbach

6. Oriswiss - Gala Show

Hagalla Magazin, Autorin: Melanie Dellenbach, Deutschland, März 2012

 

"Lya, welche bereits beim Rahmenprogramm sehr gut gefallen hatte, zeigte dem Publikum erneut einen tollen (...) Shamadan, dieses mal zu einem schnellen Lied. Der Bodenteil war wieder sehr schön und wurde mit tollen Bauchwellen abgerundet."  

 

"Vier Tänzerinnen aus 4 verschiedenen Stilrichtungen zu einem Tanz vereint, ob das gut geht? Nicht nur eine gute, sondern eine phantastische Vorstellung hat das Quartett, bestehend aus Viviane Gerhard (Tribal-Fusion), Mirimah (Indian-Fusion), Lya (klassisch orientalisch) und Nicole McLaren (Drehtanz), hingelegt. Nach einem Schleier-Intro zeigte jede der Tänzerinnen eine kurze Sequenz in ihrem eigenen Stil und wurde währenddessen von der Gruppe umrahmt. Diese Soloteile wechselten sich mit tollen Gruppennummern mit schönen Formationen ab. Der phantastische Auftritt und die stimmige Choreografie wurden zu Recht mit sehr viel Applaus belohnt."

 


Show "Soul of Orient"

Südkurrier, Bad Dürrheim, Deutschland, März 2012

Show "Soul of Orient"

Neckarquelle, Bad Dürrheim, Deutschland, März 2012



 

 

 

 

Presseinformation der 75. Splitternacht, Konstanz, Deutschland, März 2012

 

 

 


 

 

 

 

 

Show "Feuer des Orients"

Schaffhauser Nachrichten, Schaffhausen, Schweiz, Februar 2012

 

 

 

 

 

 



Television | Fernsehausschnitt


Live-Ausschnitt von telebasel: http://www.telebasel.ch/waslauft/

Sendung vom 24.10.2011 / Stichwort: Varieté 2011

 

22. Oktober 2011, Varieté-Show mit Lya Elcagu & ZeynaMaya WirzNina BurriBarry Window und Eduardo VillaCasino Basel, Basel, Schweiz