© Rilind Modigliani
© Rilind Modigliani

Lya Elcagu ist eine international tätige Tänzerin aus der Schweiz. Seit sie 2003 mit Auftritten begonnen hat, hat sie für unterschiedlichstes Publikum in verschiedenen Ländern getanzt. Seit 2014 lebt und tanzt sie vorwiegend in Argentinien wo sie neben dem Orientalischen Tanz mit Tango begonnen hat. Seine Sehnsucht, Sinnlichkeit und nicht zuletzt seine unbändige Kraft waren es, die sie in diesen Tanz eintauchen liesen. Die darin notwendige eigene Körperkontrolle, vereint mit der Verbindung zum Tanzpartner, haben sie neue Bewegunsabläufe entdecken lassen. 

 

 Mittlerweile lebt sie ausschliesslich vom Tango und arbeitet an der DNI Tango Schule in Buenos Aires, welche im 2018 den Preis zur besten Tangoakademie bekommen hat. Unter der Leitung von Dana Frigoli hat sie zusammen mit der DNI-Tango-Tanzkompanie (Cia DNI Tango) unter aderem in "Fragmentos", "DOS" und "SerES MaterialES" mitgewirkt. Neben ihrer tänzerischen Tätigkeit hat sie sich als Hatha & Vinyasa-Yoga-Lehrerin mit Schwerpunkt in Biomechanik ausbilden lassen. Die darin anereigneten Körperkenntnisse, sowie dem Arbeiten gemäss der Methode TTC von Dana Frigoli, spiegeln sich in ihrem Unterricht wieder.